Lyred

Mein Untertitel

Liebe Lyred-Freundinnen und -Freunde, hier nun Kaput XXI von
"Deutschland - ein Märchen."  

 

 

KAPUT XXI

Frankfurt am Main, Stadt der Messe,
wollt’st Deutschlands Hauptstadt werden!
Hast zwar ‘ne vorlaute Presse,
ansonsten Magenbeschwerden.

Einst wurden hier Könige inauguriert,
mit Pomp und Gloria,
König Fußball ist heut etabliert,
mit Donner und Doria.

Hochhäuser wachsen hier schnell empor,
das bräuchte die Stadt der Finanzen,
doch traurig klingt es im Bürgerchor:
Alt-Frankfurt, du gingst in Fransen.

Die Bibel hat man gelesen,
da steht ja immerhin drin,
‘ne Weisung vom ‚Höheren Wesen‘,
etwa in folgendem Sinn:

„Macht euch, ihr lieben Leute,
die Erde Untertan!“
Und dabei ist man heute
mit Fleiß und Eifer dran.

Man mischt Beton und Asphalt
und pflastert die Erde zu,
vergießt die Ritzen und bald
hat man vom Grünzeuge Ruh‘!

Hier wurd‘ auch viel Linkes gesponnen
und manches Haus besetzt,
es wurde nicht viel gewonnen:
ein bisschen das Recht verletzt.

Die Gegend ist voll von Nutten,
wo’s Geld ist, da sind auch die,
in aufgedonnerten Kutten
wackeln sie mit dem Knie.

Das Größte ist, neben Goethen,
der Flughafen, Tor zur Welt,
da entfleucht man den Frankfurter Nöten
wenn’s einem nicht mehr gefällt.

Ich selbst kann nicht viel klagen,
hab immer Reibach gemacht,
das hessische Volk, muss ich sagen,
hat mir viel Freude gemacht.

Man ist nicht so puritanisch,
macht eher ‘ne Neuigkeit mit,
im ‚way of life‘ – amerikanisch
ist man allgemein fit.

Auch mit der leidigen Bildung
ist man erstaunlich weit vorn
und in der Landschaftsvertilgung
führt die gewitzte Region.

Kein Wunder, wenn man zu Sex
und Kiffe Zuflucht nimmt,
da löst sich mancher Komplex,
‘s Bewusstsein wird neu getrimmt.

Nun Frankfurt, ich muss dich lassen,
bekam ein Telegramm:
in München gilt’s Ware fassen,
da steht der Dealer stramm.

 

 

 

Euer  HED dankt Euch für Euere Teilnahme an dieser Seite

 


 

 

 


Franz meyerfex

10.08.2017
10:34
Ich will mit Ihnen nicht rechten, aber nach dem Fußball muss man hechten!
mey

 Elias

09.03.2017
17:23
Ich versuche eifrig mitzudenken, kommt aber nichts dabei raus!