Lyred

Mein Untertitel

Liebe Lyred-Freundinnen und -Freunde,
hier nun jeden Sonntag ein Gedicht aus
"Felix Kraxens tätige Lyrik"
:
 

Glauben, erfahren

Felix Kraxen packte ein starker Groll
als er hörte, dass Morgenstunde Gold im Munde haben soll.

Auch, dass der Apfel sich nicht weit vom Stamme entferne,
hörte Krax, der Tieferdenkende, nicht gerne.
„Gesetzt den Fall, der Stamm stünde am Hange“,
bemerkte er, „rollte der Apfel möglicherweise recht lange.“
Apropos Apfel:
Selbst die Erkenntnis, dass die Dinge
immer von oben nach unten

zu fallen pflegen,
lässt sich an einfachem Beispiel widerlegen:

eh der Regen runterfällt,
fällt er hinauf, in dieser Welt!

Ja, so gesehen kam Krax zu dem Schluss,
dass man bei mancher Weisheit Vorsicht walten lassen muss
und um sich vor Irrtümern zu schützen,
sich nur auf Selbsterfahr’nes stützen.

So gilt für Felix Krax zunächst:
greife nie zum Apfel, wenn du
hinterm Pferde gehst!

  



Mit freundlichem Gruß, Ihr HED.